Christina Achner

Heilpädagogin, Dipl. Prozessorientierte Psychologie, Lehrende für Systemische Beratung und Coaching (DGSF, SG), Lehrtrainerin für ich schaffs und Intercultura, reteaming-Coach©, MINDFUL LEADERSHIP in Organisationen, Team-, Organisations- und Kulturentwicklung, Dialog Prozessbegleitung und Facilitation, Geschäftsführerin meta-institut in Bad Tölz.

Uli Alberstötter

Dipl.-Pädagoge, Approbierter Kinder,- und Jugendlichen-Psychotherapeut, Systemischer Therapeut (IGST), Mediator, lösungsorientierter Sachverständiger, langjährige Erfahrungen in der Erziehungsberatung, in der Supervision, Fort- und Weiterbildung von Akteuren aus den Trennungs- und Scheidungsprofessionen.

Schwerpunkte: Trennung und Scheidung, Stieffamilien, sog. „Hochstrittigen“ Elternkonflikte, gerichtsnahe Beratung, Elternkurse „Kinder-im-Blick“.Zahlreiche Veröffentlichungen zum Thema „Hochstrittige Elternkonflikte“.

Anke Baumgarten

Dipl.-Sozialpädagogin, Systemische Paar- und Familientherapeutin (SG)

Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG), langjährige Berufserfahrung in Universitätsklinik mit Schwerpunkt: ambulante und stationäre Psychiatrie, Paar- und Familientherapie im psychiatrischen Kontext. Nebenberuflich Seminare, Workshops, Einzel- und Teamsupervision und Begleitung von Teamprozessen.

Dr. Reinhard Billmeier

Coach und Coach-Ausbilder, Lehrer für Achtsamkeit und Meditation, Supervisor (DGSv), Gestalttherapeut, Managementberater: starke emotionale Belastung, Krisen- und Konfliktsituationen, Werte und Sinnfragen.

Ilke Crone

Dipl.-Psychologin, Systemische Therapeutin & Supervisorin (SG/ DGSF), Lehrende in systemischer Therapie & Supervision (SG/DGSF) am Bremer Institut für systemische Therapie und Supervision, Systemischer Elterncoach (IFW), Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG), seit 1997 in eigener Praxis als Therapeutin, Supervisorin, Coach, Autorin „Das vorige Jetzt – Familienrekonstruktion in der Praxis“ (2018), Heidelberg (Carl Auer), www.i-crone.de

Prof.Dr.-Ing. Michael Dillo

Zertifizierter Trainer in Gewaltfreier Kommunikation des Centers for Nonviolent Communication, Seminarleiter, Dozent, ehem. Prof. an der Hochschule Technik + Architektur Luzern und Lehrer an der Freien Volksschule Solothurn. Heute freiberuflicher Kommunikationsberater in Solothurn, CH

Cornelia Fisch

Dipl.-Gesangslehrerin, Opernsängerin, Chorleiterin, Mitbegründerin des Singkulturhauses AlmaViva in Soest, Stimmcoach für die Sprechstimme, Praxis für Körperarbeit (Grinberg-Methode). Die Verbindung von Körper, Stimme und persönlichem Ausdruck ist einer der Schwerpunkte ihrer Arbeit.

Heike Hoppe

Dipl.-Verwaltungswirtin, seit 1986 in unterschiedlichen Bereichen der niedersächsischen Polizei tätig, zuletzt Fortbildungsdozentin an der Polizeiakademie Niedersachsen (bis 2003). Ausbildungen in Coaching, Supervision (DAA), Stressbewältigung (SBE), Weiterbildungsstudium der Arbeitswissenschaften (Uni Hannover). Seit 1998 selbstständig tätig.

Christina Kausch

Politikwissenschaftlerin M.A., systemische Beraterin (SG), systemische Supervisorin (SG), Qualitätsmanagerin im KRH Psychiatrie Wunstorf, SYMPA Projektkoordinatorin, Einzel- und Teamsupervisionen und Organisationsentwicklung in verschiedenen Kontexten.

 

Dr. phil. Rudolf Klein

Dipl.-Sozialpädagoge und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Lehrtherapeut und Lehrender Supervisor SG, ist in freier Praxis als systemischer Therapeut und Supervisor tätig. Weiterbildungen in EMDR und PEP (Prozessorientierte Embodimentfokussierte Psychologie nach Bohne), Arbeits- und Interessenschwerpunkte: Beratung und Therapie bei süchtigem Trinken, Arbeit mit Aufstellungsmethoden, Supervision in unterschiedlichen Kontexten, theoretische Grundlagen.

Bruno Körner

Dipl.-Sozialpädagoge, Lehrbeauftragter für Elterncoaching, Systemischer Therapeut und Berater (SG). Mehrjährige Tätigkeit in der ambulanten und stationären Jugendhilfe, freiberufliche Tätigkeit im Bereich Coaching und Gewaltprävention, Dozent für den Fachbereich Elterncoaching am Institut für Familientherapie in Weinheim, Ausbildung und Entwicklung e. V.,  Lehrauftrag an der Fachhochschule Würzburg Schweinfurt.

Rüdiger Kreth

Förderschullehrer seit 1989, derzeit im Förderzentrum Lotte Lemke,
Arbeitsschwerpunkte:
– Beratung im Förderschwerpunkt Emotional Soziale Entwicklung;
– Fortbildungs- und Supervisionsangebote im Arbeitsbereich ,,Systemisches Arbeiten in pädagogischen Kontexten“ im Rahmen der Fortbildungsabteilung WELL der AWO Braunschweig

Johannes Lauterbach

Jg. 1959, war mehr als 20 Jahre Radiomoderator beim SFB und rbb. Als Entspannungs- und Stimmcoach bietet er heute Seminare für Gruppen und Beratung von Einzelpersonen an. Arbeitsschwerpunkte: Entspannungstechniken und Meditationspraxis, Mental- und Auftrittscoaching, Stimmtraining und Selbsterfahrung über die Stimme. Er hat mehrere Entspannungs-CDs veröffentlicht.

Katrin Lippelt

Förderschullehrerin mit Weiterbildungen in Systemischer Beratung, Therapie und Supervision sowie Traumaberatung. Arbeitsschwerpunkte: überwiegend in einer Grundschule und mehrere Jahre in einem schulischen Beratungszentrum

Dr. Karin Martens-Schmid

Linguistin. Lehrende Therapeutin, Supervisorin und Coach (SG). Senior Coach (DBVC). Nach Tätigkeit an der Universität seit über 20 Jahren Weiterbildung für Systemisches Coaching. Ehem. Leitung eines Weiterbildungsinstituts und Vorstandsmitglied der SG. Diverse Veröffentlichungen. Freiberufliche Praxis als Coach, Supervisorin und Beraterin.

Ingrid Meyer-Legrand

In freier Praxis in Berlin und Brüssel tätig, Systemische Therapeutin (SG), Systemische Supervisorin (SG), Coach, Lehrbeauftragte an der EHB – Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit in Berlin.

in Weiterbildung zur Hypnotherapeutin; Milton Erickson Gesellschaft, Berlin

Dipl.-Sozialarbeiterin, Studium der Sozialwissenschaften und Geschichte, Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde; HP Psychotherapie, Europäisches Zertifikat Psychotherapie (ECP), Autorin zahlreicher Fachveröffentlichungen zum Thema Kriegsenkel. Autorin „Die Kraft der Kriegsenkel“ (2016), Mitautorin „Nebelkinder“ (2015). Europa Verlag.

Stefan Pohl

Dipl.-Psychologe, approbierter Psychotherapeut und Systemischer Familientherapeut (SG).

Nach jahrelangen Tätigkeiten in der ambulanten Suchthilfe und der stationären Psychiatrie seit 16 Jahren im Sozialpsychiatrischen Dienst für Kinder, Jugendliche und deren Familien der Region Hannover aktiv. Die Beratung und Begleitung hochbelasteter Familien gehören zu seiner täglichen Praxis.

Kerstin Rehage

ist Dipl.-Pädagogin, Deeskalationstrainerin (GAV), Systemische Beraterin und Supervisorin (SG) und Traumapädagogin und traumazentrierte Fachberaterin (Institut Berlin). Sie arbeitet als Referentin der GewaltPräventionsStelle des Diakonischen Werkes Hannover und ist freiberufliche Trainerin im Bereich Soziales Lernen und Anti-Gewalt-Arbeit. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind u.a. (Krisen) Kommunikation, Deeskalation und Intervention.

Annette Schediwy

Dipl.-Sozialarbeiterin/-Pädagogin (FH), (Jugendamt)
Liz. Marte Meo® Supervisorin (Ausbildung bei Maria Aarts), Systemische Familienberaterin und -therapeutin (SG), Mediatorin, Trauerbegleiterin, Krankenschwester, seit 2014 eigenes Institut „Marte Meo® Schaumburg“, Kooperationspartnerin von Marte Meo® International, Mitglied des 1. Qualitätszirkel Marte Meo® / Norddeutschland.

Detlef Scholz

Dr. phil., Studium der Mathematik und Physik, Systemischer Therapeut (SG), Medienpädagoge, Leiter des Kompetenzzentrums und der Beratungsstelle für exzessive Mediennutzung und Medienabhängigkeit der Ev. Suchtkrankenhilfe in Mecklenburg-Vorpommern

Susanne Steinmüller

Dipl. Theologin, Dipl. Sozialpädagogin, Systemische Therapeutin (SG), Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG), Supervisorin, 10 Jahre psychiatrische Arbeit in einer Universitätsklinik, seit 2016 eigene Praxis für Beratung, Supervision und Fortbildung, Schwerpunkte: Paarberatung, Entscheidungsprozesse, Persönlichkeitsentwicklung, Spiritualität.

Andrea Strodtmann

Dipl.-Sozialpädagogin, Systemische Beraterin und Supervisorin DGSV, Trainerin für Konfliktmanagement im Profit- und Non-Profit-Bereich.

Jutta Talley

Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin, Systemische Therapeutin (SG), Systemische Supervisorin (SG), eigene Praxis für Systemische Beratung, Einzel- und Teamsupervision, Stimm- und Sprechtraining, Stimmtherapie; Vortrags- und Seminartätigkeit für Bildungsträger und Unternehmen.

Anja Thürnau

Systemische Familientherapeutin, Systemische Supervisorin in freier Praxis. Dipl.-Sozialpädagogin/-arbeiterin (FH) und staatlich anerkannte Erzieherin, langjährige Erfahrung in der stationären Jugendhilfe u. a. in der geschlossen Heimerziehung und im Kontext Jugendamt (ASD), Fachberatung im Kinderschutz (InsoFa), PEP®, SAFE®–Mentorin, Lehrbeauftragte an der HAWK Hildesheim.

 

Carla van Kaldenkerken

Dipl. Sozialpädagogin, Supervisorin, Coach und Ausbildungsleiterin für Supervision/Coaching (DGSv), Mediatorin und Ausbilderin für Mediation (BM®) Weiterbildungen: Psychodrama, systemische Strukturaufstellungen, Organisationsaufstellungen, NLP- Master- Practitioner, Tanzpädagogik, Feldenkrais, PEP ®

Geschäftsführende Gesellschafterin der Beratungsfirma step Supervision –Coaching – Organisationsberatung – Konfliktmanagement

Harald Walter

ist Frauenarzt und Psychotherapeut. Er war mehrere Jahre tätig als Dozent für Psychotherapie, u.a. für Autogenes Training, Hypnose, Verbale Interventionstechnik und als Supervisor. Er führt jetzt eine Praxis als Psychotherapeut und ist viel mit Vorträgen unterwegs. Der Vater dreier Töchter und Großvater vierer Enkelkinder lebt mit seiner Frau in Niedersachsen auf dem Lande.

Er hat das Buch „Haben Sie noch alle Neuronen beisammen?“ geschrieben, das sich als Ratgeber für interessierte und betroffene Eltern, Erzieher, Pädagogen und für alle Nutzer digitaler Medien versteht.

Hilde Weeg

Logopädin, Linguistin, Radiojournalistin, Systemische Beraterin (ABIS-Institut Leipzig, SG-zertifiziert). Seit 1998 neben der journalistischen Arbeit tätig als Kommunikationsberaterin in Einzelcoachings, Workshops und Seminaren rund um Medien, Stimme und öffentliche Kommunikation; Dozentin an der Universität Jena für Journalismus. Nach Stationen in Erlangen, Frankfurt, München und Jena seit 2015 in Hannover.

Ilka Weise

Dipl.-Psychologin, seit 16 Jahren in der Arbeitsagentur Hannover im berufspsychologischen Service als Psychologin, psychologische Beraterin, „Systemische Therapie und Beratung“ in Weiterbildung beim NIS.

Tina Wellmann

ist M.A. Deutsche Literaturwissenschaft und Philosophie, Systemische Beraterin (NIS), Mediatorin und Theaterpädagogin (BuT) und z.Zt. in Ausbildung: systemisch-lösungsorientierte Supervision & Coaching. Seit 1999 arbeitet sie freiberuflich mit ihrem selbstentwickelten gewaltpräventiven theaterpädagogischen Projekt MÄCHTIG GEWALTIG in Schulen und anderen sozialen Feldern. Kernthemen ihrer Trainings und Beratungen sind u.a.: Wahrnehmung, Soziales Miteinander, Kommunikation, Konfliktumgang, Stress, Ausgrenzung und Mobbing.

Lena Würger

Erziehungswissenschaftlerin (M.A.), Systemische Therapeutin (SG) und Supervisorin (SG), zertifizierte Psychosoziale Prozessbegleiterin, Insoweit erfahrene Kinderschutzfachkraft gem. SGB VIII und KKG, Anti-Aggressivitäts- und Coolnesstrainerin®, Leitung der Erziehungs- und Familienhilfen und der Traumafokussierten Erziehungshilfen beim Wendepunkt e.V., einer Einrichtung, die sich für Kinder, Jugendliche und Familien in Krisen, nach Traumarisierung und Gewalt einsetzt, Lehrbeauftragte der Universität Hildesheim.